Der Februar ist immer ein merkwürdiger Monat: das Weihnachtsgeschäft und der Januar, in dem das zu Weihnachten verschenkte Geld gern „unter’s Volk“ gebracht wird, sind vorbei und damit beginnen erstmal schlechtere Zeiten. Gleichzeitig ist der Monat deutlich kürzer, was sich natürlich in der Besucher- und Provisionsbilanz ebenfalls bemerkbar macht…

Naja, hier mal ohne weiteren Kommentar die Zahlen:

Besucher im Februar 2011 laut Piwik:

19018 Besuche (Vormonat 22859; -16,9%)

34150 Seitenansichten (Vormonat:  41113; -16,94%)

17690 Eindeutige Besucher (Vormonat: 21234; -16,69%)

Einnahmen:

Amazon Partnerprogramm: 242,52 EUR (Vormonat: 269,89 EUR)

Google Adsense: 76,76 EUR (Vormonat: 76,76 EUR)

Linkverkauf: 22,40 EUR (Vormonat 22,40 EUR)

Contaxe: 23,95 EUR (Vormonat: 23,38 EUR)

Usemax: 9,82 EUR (Vormonat: 11,79 EUR)

eBay Partner Network: 28,60 EUR (Vormonat: 39,80 EUR)

Bee5: 86,27 EUR (hier haben sich endlich mal sinnvoll zurechenbare Erträge ergeben, insbesondere durch Bewerbung des Lidl-Online-Shops und der Condor-Fliegenpreis-Aktion)

Das Bee5-Ergebnis verfälscht natürlich ein bisschen die Vergleichbarkeit, da in den Vormonaten durchaus auch Bee5-Einnahmen angefallen sind, wobei diese aber mangels Zurechenbarkeit nicht ausgewiesen wurden.

Summe: 413,56 EUR (Vormonat: 465,87; -11,73 %)

Noch ein Hinweis in eigener Sache zu den Einnahme-Übersichten von absurde-zeiten.de: Es ist möglich, dass ich ab nächsten Monat aufgrund eines neuen Partners für die Seite nicht mehr in der Lage bin, diese Zahlen zu veröffentlichen. Die Diskussion zu diesem Thema ist aber noch nicht abgeschlossen.