Einiges an Geld verdiene ich im Internet mit Affiliate Marketing, also Partnerprogrammen, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn ich Käufe über meine Webseiten vermittle.

Oft wurde ich schon gefragt, warum ich z.B. auf meinen Sites, die sich um Gadgets und Elektronik drehen, sehr häufig auf das amazon.de-Partnerprogramm zurückgreife, wo doch die Provisionen dort nicht überragend sind.

Naja, ganz unrecht haben die Kritiker ja nicht:

Amazon zahlt je nach Anzahl der vermittelten Käufe zwischen 5% und und 9% (in den meisten Fällen, Sonderregeln gibt’s für Geschenkgutscheine mit 6% und MP3-Downloads mit 10%) sogenannte „Werbekostenerstattung“, also schlicht Provision, aus. Ich bewege mich, da ich pro Monat je nach Jahreszeit, kommenden Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern sowie diversen anderen Faktoren üblicherweise zwischen 300-500 Verkäufen pro Monat. Das bedeutet also entweder 6,0 oder 6,5 Prozent Provision.

Bei anderen händlerspezifischen Partnerprogrammen liegt die Provision oft deutlich höher, bei teilweise mehr als 10%.

Warum setze ich nun trotzdem bevorzugt das Partnerprogramm von amazon.de ein?

Der erste Grund: Letztlich ist das Ergebnis mit Amazon.de trotzdem besser, da die Konversionsrate (d.h. die Anzahl der Verkäufe pro Besucher) deutlich höher liegt. Für Besucher (und damit Kunden) ist amazon.de schlicht eines der seriösesten Internet-Unternehmen, wo man mit großem Vertrauen einkaufen kann. Auch der Amazon-Service und die Reklamationsabwicklung genießen einen sehr guten Ruf, was letztlich in vielen zufriedenen Kunden resultiert.

Der zweite Grund: Durch die Produkt-API gibt es quasi unbegrenzte Möglichkeiten, sowohl die Auswahl der auf meinen Seiten angebotenen Produkte zu steuern als auch ganz individuell angepasste Angebote in die Sites einzubinden, die Freiheiten hier sind quasi grenzenlos. Andere Anbieter bieten oft nur Exporte von Tabellen in Excel- oder XML-Formaten an oder ansonsten vordefinierte Werbemittel. Eine Individualisierung ist da oft recht komplex und lohnt auch meist den Aufwand nicht.

Fazit also: amazon.de ist zumindest für mich eines der besten und lukrativsten Partnerprogramme; ich kann Jedem, der auf diese Art und Weise Geld im Internet verdienen möchte, nur empfehlen, mal einen Blick darauf zu werden und es einfach auszuprobieren. Insbesondere auch, wenn schon andere Partnerprogramme genutzt werden, die auf den ersten Blick lukrativer wegen höherer prozentualer Beteiligung erscheinen…